Menu
Kleinleins Klartext

Hier bezieht BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein Position und schreibt aus persönlichem Blickwinkel über politische Rahmenbedingungen, Taten, Untaten und (Fehl)Entwicklungen in der Versicherungswirtschaft. Wenn Sie schon immer wissen wollten, was es zum Beispiel mit dem legalen Betrug bei Lebensversicherungen auf sich hat, dann sind Sie hier richtig!

09.03.2016

Statt “Fuck-off” zum “Run-off”

Lebensversicherung macht immer weniger Spaß. Die Manager beklagen, dass sie zu wenig Gewinne für die Unternehmen erwirtschaften, da das Geschäft in der Niedrigzinsphase nicht so richtig laufen will. Die Vermittler jammern, dass sie immer weniger verkaufen können und hinter der Hand beklagen sie, dass die Produkte auch immer schlechter und immer unverständlicher werden. Und auch bei den Verbrauchern schwindet die Lust immer mehr, gutes Geld in schlechte Verträge zu stecken. Allenthalben also eine „Null-Bock“-Stimmung. Die 80er lassen grüßen.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

02.03.2016

„Letzte Zuflucht PKV“ oder „Was die Versicherungswirtschaft überhaupt noch kann“

"Kann man eigentlich noch den Abschluss einer Lebensversicherung empfehlen?“ oder „Rentiert sich die Riester-Rente noch?“ oder so ähnlich fragen Journalisten gerne. Ich fühle mich dann immer im Sinne von Evelyn Hamann bei Loriot angeregt einfach zu antworten: „Da regt mich ja schon die Frage auf!“

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
3 Kommentare Axel Kleinlein

24.02.2016

Sylt und die Grenzen der Versicherung – oder Kinder gibt’s trotz Wettbewerb

Unsere Versicherungsunternehmen lassen uns zunehmend im Stich. Gerne tun sie so, als könnten sie alles versichern. Stimmt aber nicht. 

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
4 Kommentare Axel Kleinlein

17.02.2016

Orientierungslos oder Ungerecht?… In Diskussion mit einem Bundestagsabgeordneten

Ich bin stolz auf unsere Mitglieder. Nicht nur dass sie uns unseren Job ermöglichen. Sie sind auch zuweilen selbst verbraucherpolitisch aktiv und treten zum Beispiel unseren Abgeordneten auf die Füße.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

10.02.2016

Wie ich vor der Allianz gescheitert bin – für Sie zum Nachhören

Ich habe versagt. Eigentlich wollte ich Sie diese Woche mit vielen Zahlen und Berechnungen beeindrucken. Und mit klugen Folgerungen aus dem Bedingungswerk des neuen Allianz-Tarifs PrivatRente InvestFlex (das mit den fehlenden Leerzeichen macht die Allianz so). Ich hatte mir eine bissige und scharfzüngige Rezension dieses neuen Tarifs vorgenommen. Aber ich habe das nicht geschafft.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
8 Kommentare Axel Kleinlein

03.02.2016

Gefolgt und dann verunsichert – Ihre Deutschen Versicherer!

Ich bin beim Lobbyverband der deutschen Versicherer recht folgsam. Seit ich meinen Twitter-Account habe, bin ich ein Follower vom „Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft“. Und manchmal ist es recht erschreckend und verunsichernd, was ich dort erfahren darf: Die Deutschen schätzen ihre Lebenserwartung um 7 Jahre zu niedrig ein! 

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
2 Kommentare Axel Kleinlein

27.01.2016

Achtung: „Frischgebrühter Kaffee ist heiß!“ und „Die Riester-Garantie gilt eigentlich nicht“

Kennen Sie die Geschichte vom heißen Kaffee und der ungeschickten Stella? Schon 1992 erwarb die Dame in den USA einen frischgebrühten Kaffee in einem Fastfoodrestaurant und schüttete sich im Auto das Heißgetränk über die Beine. Wegen der Verbrennungen verklagte sie das Restaurant, da sie ja nicht vor der Hitze gewarnt worden sei.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
4 Kommentare Axel Kleinlein

20.01.2016

Flüchtlingspolitik mit Ghettopolitik: Wie der Berliner Bürgermeister Chancen zur Altersvorsorge verspielt – und dabei Demokratie verleugnet

Ich beschäftige mich ja gerne auch mal mit demographischen Fragen zur Altersvorsorge. Dass die aktuelle Zuwanderung für Deutschland eine Chance sein kann, darauf habe ich schon früher hingewiesen. Dass auch die Politiker das in ihren Sonntagsreden auch so sehen, überrascht da nicht.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
1 Kommentar Axel Kleinlein

13.01.2016

Vom brandenburgischen Kirschbaum nach Karlsruhe

Vor Gericht und auf hoher See sei man in Gottes Hand, so heißt es immer. Stimmt aber nicht. Auf hoher See sollte man sich auf den Kapitän verlassen und vor Gericht auf den Richter. Oder wie im Beispiel des Bundesgerichtshofs gleich auf mehrere Richter und deren Sachverstand.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

06.01.2016

Kein guter Start in 2016

Ihnen allen wünsche ich alles Gute für das neue Jahr! Ich hoffe natürlich, dass Sie einen guten Start gefunden haben. Manche mögen nicht so glücklich reingerutscht sein, etwa weil eine Grippe das Feiern oder das Blogschreiben verhindert hat.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein