Menu
Versicherungen verstehen

Mögen die Spiele beginnen!

Mögen die Spiele beginnen!

 05.02.2018  Versicherungen verstehen  0 Kommentare  Claudia Frenz

Am Freitag beginnen die 23. Olympischen Winterspiele in der südkoreanischen Stadt Pyeongchang. 

Wer als Tourist zu den Spielen reist, hat hoffentlich vor Reiseantritt eine Auslandsreisekrankenversicherung abgeschlossen. Denn falls man dort krank wird oder sich verletzt, übernimmt sie die Kosten für eine Heilbehandlung im Ausland: u. a. auch Kosten für ambulante ärztliche und zahnärztliche Behandlungen, ärztliche Leistungen, Sachmittel, Unterbringung und Verpflegung bei einem Krankenhausaufenthalt oder den Transport zum nächsten Krankenhaus. – sowie den medizinisch sinnvollen Rücktransport nach Deutschland.

Wer sich von den Olympioniken inspirieren lässt, und auch die Skier hervorholt, sollte sich zwingend gegen die finanziellen Auswirkungen von schweren Unfällen absichern. Existenziell wichtig ist die Berufsunfähigkeitsversicherung. Denn sie zahlt eine Rente, wenn man etwa aufgrund eines Unfalles seinen Beruf dauerhaft nicht mehr ausüben kann. Darüber hinaus kann eine Unfallversicherung sinnvoll sein. Sie sichert vor allem den Kapitalbedarf ab, der aufgrund von Invalidität nach einem schweren Unfall entstanden ist, zum Beispiel für Umbaumaßnahmen in der Wohnung oder am Auto.

Grundsätzlich für jeden unverzichtbar – egal ob sportbegeistert oder nicht - ist die private Haftpflichtversicherung. Sie kommt für Schäden auf, die man anderen zufügt. Wer also beim Nachbarn die Olympischen Spiele schaut und beim Jubel über die Goldmedaille im Biathlon versehentlich den neuen Flachbildfernseher umwirft, kann zumindest unbesorgt sein, dass die Haftpflicht diesen Schaden begleicht.

Die beliebteste Sportart ist laut KOREA.net übrigens Fußball. Aber die Großveranstaltung dieser Sportart startet ja erst am 14. Juni in Russland.

 


Eigenen Kommentar abgeben
Name*
E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar*
 

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Mit Absenden einen Kommentars erklären Sie sich mit den rechtlichen Hinweisen und den Kommentarrichtlinien einverstanden.