Menu
PEPP

PEPP

15.05.2018

Das Pan-Europäische Private Altersvorsorgeprodukt (PEPP) auf der Zielgeraden

Der Vorschlag zum neuen Pan-Europäischen Privaten Altersvorsorgeprodukt (PEPP) befindet sich in seiner entscheidenden Diskussionsphase. Derzeit durchläuft er die verschiedenen Ausschüsse des Europa-Parlaments. Lobbyismusverbände wie die Europäischen Versicherer versuchen hierauf Einfluss zu nehmen, was der BdV nicht unkommentiert lassen möchte.

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich

18.12.2017

Kann die EU bei der privaten Altersvorsorge helfen?

Die private Altersvorsorge steckt Europa-weit in einem Dilemma: zwar wird (fast) überall fleißig gespart, aber dennoch gibt es zunehmend Zweifel, ob es im Alter ein Auskommen mit dem verfügbaren Einkommen gibt? Eine neue Studie von Better Finance belegt das umfassend. Wäre deshalb das neue, von der EU-Kommission vorgeschlagene pan-europäische Rentenprodukt PEPP ein Ausweg? Der BdV hat sich hierzu erneut öffentlich eingebracht und nennt klare Voraussetzungen.

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich

24.10.2017

PEPP - „ein echtes europäisches, sicheres, transparentes und kosteneffizientes Produkt für die langfristige Altersvorsorge"

BdV-Kollege Christian Gülich im Gespräch mit Dr. Manuela Zweimüller, Head of the Policy Department, und Katja Würtz, Head of Consumer Protection Department of EIOPA - European Insurance and Occupational Pensions Authority.

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich

25.08.2017

Das neue pan-europäische Produkt für private Altersvorsorge (PEPP): Vorschlag mit Lücken

Beim pan-europäischen Produkt für die private Altersvorsorge rückt die Realisierung näher. Die EU-Kommission hat Ende Juni einen umfassenden Vorschlag der Öffentlichkeit vorgelegt, mit dem eine zusätzliche Möglichkeit zur privaten Altersvorsorge für alle EU-Bürger geschaffen werden soll.

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich

02.05.2016

Rolle rückwärts beim paneuropäischen Produkt für private Altersvorsorge

Noch im vergangenen Herbst ließ die europäische Versicherungsaufsicht EIOPA lautstark verkünden, ein „paneuropäisches privates Rentenprodukt" (PEPP) solle eingeführt werden. Wir berichteten in unserem Blog hierüber. Damit die EU-Verbraucher es annehmen, sollte es „einfach, transparent, kosteneffizient und vertrauenswürdig“ sein

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich