Menu
Kleinleins Klartext

Hier bezieht BdV-Vorstandssprecher Axel Kleinlein Position und schreibt aus persönlichem Blickwinkel über politische Rahmenbedingungen, Taten, Untaten und (Fehl)Entwicklungen in der Versicherungswirtschaft. Wenn Sie schon immer wissen wollten, was es zum Beispiel mit dem legalen Betrug bei Lebensversicherungen auf sich hat, dann sind Sie hier richtig!

21.09.2016

Der Winter naht

Es war einmal…eine Kaufmannsgilde, die sehr von sich überzeugt war. „Es gibt in allen Landen keine besseren Kaufleute als uns!“, pflegten sie zu prahlen. „Schließt Kontrakte mit uns und ihr werdet es nicht bereuen!“, so lockten sie die Kunden in ihre Fänge. „Wir garantieren Euch nicht viel, doch werden wir stets unsere Gewinne mit Euch teilen!“

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

09.09.2016

Wo der GDV krude argumentiert

Der Lobbyverband der Versicherer (GDV) wehrt sich gegen unsere Sichtweise auf das von uns erstrittene Urteil vor dem OLG Köln. Das ist sein gutes Recht.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
4 Kommentare Axel Kleinlein

07.09.2016

Liebe Frau K.,

wir kennen uns jetzt schon ein paar Jahre, genauer, seit dem Lebensversicherungsreformgesetz, dem LVRG. Sie saßen auch damals schon im Bundestag. Heute stehen Sie vor der Aufgabe, zusammen mit Ihren Kollegen ein weiteres wichtiges Gesetz für die Versicherungswirtschaft zu begleiten.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

31.08.2016

Rentiert sich das eigentlich noch?

„Da regt mich ja schon die Frage auf!“, geht mir immer wieder durch den Kopf, wenn ich mal wieder beantworten soll, „ob sich denn eigentlich überhaupt noch eine Lebensversicherung rentiert“.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

24.08.2016

Dear Mr. Draghi

I am writing this open letter to you, because I am deeply concerned about the old-age provisions of millions of EU-citizens. I am head of a consumer organization (the Bund der Versicherten) and we are fighting for the rights of the insured and we care about old-age provisions, too. Mainly we look at insurance-based or investment-based old-age provisions.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

17.08.2016

Weniger Risiko: Besser Zigaretten rauchen als Zigaretten zu verkaufen!

Die Gefahren lauern an Stellen, wo man sie nicht erwartet. Zum Beispiel für eine heute 40-Jährige Dame. Einer Einzelhändlerin, etwa Obstverkäuferin, begegnen schon vielfältige Gefahren. Das wird aber deutlich kritischer, wenn sie hauptsächlich Wein verkauft!

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

10.08.2016

Die Versicherten - moralisch riskant

Angst ist für Versicherungsunternehmen ganz zentral. Sie fürchten die Kunden. Genauer: Sie haben Angst vor der moralischen Verwerflichkeit der eigenen Klientel. Schweißgebadet erwachen die Versicherungsmanager aus Albträumen, in denen gierige Versicherte nach dem Geld der Unternehmen greifen. Diese Angst hat einen Namen: „MORAL HAZARD“.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

03.08.2016

Was Erdogan mit so manchem Versicherer gemein hat

Es gibt Reflexe im Kleinen - wenn sich die Versicherungsbranche mit Verbraucherschützern auseinandersetzt. Dieselben Reflexe gibt es aber auch im Großen - zuweilen auf der Ebene der internationalen Politik. Herr Erdogan gab gerade kürzlich ein brillantes Beispiel solchen Verhaltens, das ich ansonsten eher aus Gesprächen mit bestimmten ausländischen Versicherern und deren Vermittlern kenne.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

27.07.2016

„Was macht ihr da eigentlich die ganze Zeit im Ministerium?“

Letzte Woche, Freitag, später Nachmittag in einem Straßenkaffee in Berlin Kreuzberg. Nach einem anstrengenden Tag mit intensiven Diskussionen im Ministerium habe ich Feierabend. Ein Freund fragt mich, was ich denn heute in Berlin so zu tun hatte. Ich erkläre, dass ich zu Gesprächen im Ministerium war, sechs Stunden. Ungläubig guckt er mich an. Und dann kommt von ihm die Frage: „Was macht Ihr da eigentlich die ganze Zeit im Ministerium?“

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein

20.07.2016

Warum Allianzkunden und Rheinland-Pfalz unter der KPMG leiden

Rudolf Scharping ist ein Besserwisser. Gestern hat er sich im Handelsblatt darüber ausgelassen, wie einfach doch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer das Debakel mit dem Flughafen Hahn hätte vermeiden können. Wir erinnern uns: Die frisch gebackene Ampelkönigin wollte mal eben ein Geschäft über 13 Millionen Euro mit einem chinesischen Investor abwickeln. Der hat sich aber dummerweise nur als Briefkasten-Firma entpuppt.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
0 Kommentare Axel Kleinlein