Menu
BdV-Blog

B

=

Bund der Versicherten

L

=

Leidenschaftlich

O

=

Offensiv

G

=

Gemeinnützig 

BdV-Blog erneut ausgezeichnet: „Seine gute Platzierung erreicht der BdV vor allem durch seine vergleichsweise hohe Interaktion mit den Nutzern des Blogs sowie die stets vorhandene Transparenz der dargebotenen Informationen. Darüber hinaus schneidet der Blog in Bezug auf Design und Navigation am besten und hinsichtlich der Anwenderfreundlichkeit und Beratungsqualität besonders gut ab. Kreatives Design bei gleichzeitig klarer und übersichtlicher Struktur werden sowohl von der Blogexpertin als auch von den Verbraucher*innen besonders gelobt. Bei den Versicherungsexpert*innen, die vor allem die fachliche Qualität bewertet, liegt er im Mittelfeld“, so lautet das Urteil der Fachjury. Sie setzt sich aus Verbraucherinnen und Verbrauchern sowie Blog- und Versicherungsexpertinnen und -experten zusammen.  Die Studie beim Institut für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden wurde im Auftrag des IT-Unternehmens 3m5 dieses Jahr zum zweiten Mal erstellt.

 

Hier geben wir Einblicke in die Meinungen und Aktivitäten des BdV und seiner Mitarbeiter. Unsere Kollegen berichten aus verschiedenen Bereichen des Vereins, aus der Versicherungswelt und geben Infos und praktische Tipps rund um Versicherungen. Ob Reportagen, Rezensionen oder Hintergrundberichte und Analysen oder auch Gastbeiträge mit einem neuen Blickwinkel – seien Sie gespannt und kommentieren Sie gerne!

27.07.2015

Prämienrückzahlungen nach Untersuchung der britischen Finanzaufsichtsbehörde?

Vor Kurzem schilderte uns ein weibliches Mitglied, dass sie ein seltsames Schreiben von ihrem Versicherer zu ihrer Unfallkrankentagegeldversicherung erhalten hat. Darin wird ihr die Möglichkeit aufgezeigt, dass sie eventuell Prämienanteile zurückerhalten könnte.
Unser Mitglied wusste nicht, wie sie darauf reagieren sollte.

Mehr lesen
BdV hilft!
0 Kommentare Maria Capdepon

22.07.2015

Darf der das?

Dieser Tage fühle ich mich immer wieder in der Bredouille. Es geht um Verbraucherschutz. Oder genauer: Um Verbraucherschützer. Wer denn eigentlich ein Verbraucherschützer ist und wer nicht, wurde ich von Markus Rieksmeier vom Versicherungsboten gefragt. Ob dieses oder jenes Verhalten denn „legitim“ sei oder nicht? Und was ich denn so „ganz persönlich“ von diesem oder jenem Geschäftsgebaren halten würde?

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
2 Kommentare Axel Kleinlein

20.07.2015

Riester-Rente revisited. Individuelle versus kollektive Perspektive

Wir erleben in diesen Tagen Erstaunliches. Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) wirbt offensiv für ihr privatwirtschaftliches Gegenüber: Die Riester-Rente. Diese könne, so das Ergebnis ihrer gerade veröffentlichten Studie, für bestimmte Bevölkerungsgruppen, darunter auch Geringverdienerinnen und Geringverdiener, durchaus lohnend sein. Die Begründung für diese Intervention irritiert durchaus: Da das gesetzliche Rentenniveau sinke, müsse die Rentenversicherung über ihre eigenen Alternativen informieren. Auch angesichts der bekannten Schwächen der geförderten privaten Altersvorsorge überrascht dieser Schritt.

Mehr lesen
Gastbeiträge
1 Kommentar Markus Kurth

17.07.2015

Verbesserter Verbraucherschutz durch die neue EU-Richtlinie zum Versicherungsvertrieb (IDD)

Der neue Name dieser EU-Richtlinie ist Programm: aus der bisherigen Versicherungsvermittlerrichtlinie („Insurance Mediation Directive“) aus dem Jahre 2002 wurde jetzt die Versicherungsvertriebsrichtlinie („Insurance Distribution Directive“). Erfasst werden sollen nicht nur Vertreter oder Makler, sondern alle Vertriebskanäle wie Direktversicherer oder Online-Portale, über die Versicherungsverträge verkauft werden.

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich

16.07.2015

Riester-Rente abschaffen oder weiterentwickeln?

Kritiker der Riester-Rente wähnen sich bereits am Ziel. Das Image des Produktes liegt darnieder, so dass sie bereits den Neuanfang predigen. Auch wenn die meisten der Anti-Riester-Studien von Experten schnell widerlegt wurden; am Ende kommt es nicht auf die Wahrheit an, sondern darauf, welche Botschaften am besten verfangen. Und da ist begnadet, wer es schafft, medienwirksame - wenn auch falsche - Thesen wie „Riester nützt nur den Reichen“ oder „Statt Riestern kann man sein Geld besser in einen Sparstrumpf tun“ breit zu platzieren.

Mehr lesen
Gastbeiträge
4 Kommentare Dr. Peter Schwark

14.07.2015

Kopfkissen oder Sparstrumpf

Zugegeben. Manchmal provoziere ich gerne. Manchmal mache ich das auch gemeinsam mit anderen. Etwa zusammen mit Frau Hagen vom DIW, als wir in unserer Riester-Studie vor etwa vier Jahren die provokante These aufstellten, dass der Sparstumpf zuweilen besser für die Altersvorsorge geeignet sei, als die Riester-Rente. Das war provokant, aber unter einigen Gesichtspunkten auch leider für viele wahr.

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
6 Kommentare Axel Kleinlein

10.07.2015

Auf die Bücher, fertig, los!

Der Urlaub kommt! In Nordrhein-Westfalen haben die Sommerferien schon begonnen. Endlich Zeit für die schönen Dinge im Leben. Auch die BdV-Blogger sehen das so und lassen Versicherungen mal Versicherungen sein. Aber Tipps gibt‘s natürlich trotzdem von uns: und zwar persönliche Empfehlungen für spannende oder kurzweilige Urlaubslektüre.

Mehr lesen
BdV hilft!
0 Kommentare Claudia Frenz

08.07.2015

Die neue Kloppertruppe

Zuweilen schimpfe ich immer wieder, wie sehr sich der Sport und dabei besonders der Fußball von Finanzdienstleistern und dabei besonders von Versicherungen korrumpieren lässt. Wenn die Bundesligasaison wieder losgeht, werden wir es merken: 

Mehr lesen
Kleinleins Klartext
2 Kommentare Axel Kleinlein

06.07.2015

Verkauft oder doch lieber beraten werden?

Die Begrifflichkeiten Versicherungsverkauf und Versicherungsberatung klingen zunächst so, als hätten sie etwas gemeinsam. Doch weit gefehlt, denn zwischen den beiden liegen große Unterschiede, die ich euch heute erklären möchte. 

Mehr lesen
BdV hilft!
1 Kommentar Timo Voß

03.07.2015

Was macht eigentlich EIOPA – die europäische Versicherungsaufsicht?

EIOPA, die europäische Aufsichtsbehörde für Versicherungen und Betriebsrenten mit Sitz in Frankfurt / Main, nahm ihre Arbeit 2011 als Folge der Finanzmarktkrise 2008/09 auf. Zusammen mit den europäischen Finanzaufsichtsbehörden für Wertpapiere (ESMA in Paris) sowie für Banken (EBA in London) spiegelt sie dieselbe Struktur, die in Deutschland auf nationaler Ebene durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) vorhanden ist.

Mehr lesen
BdV in Europa
0 Kommentare Christian Gülich